HSG Siebengebirge

Die Fachjury hat entschieden: mit ihrem Kopfstand vor der Golden Gate Bridge in San Francisco hat Nina Otzipka die HSG Urlaubsfoto-Challenge 2019 gewonnen. Unter insgesamt zwanzig Einsendungen bekam ihr Foto die meisten Punkte und bescherte Nina damit das neue HSG Trikot der Saison 2019/2020.

Die zahlreichen und sehr kreativen Einsendungen für die HSG Urlaubsfoto-Challenge 2019 machten die Aktion zu einem vollen Erfolg. Dabei machte es sich die Fachjury bei der Beurteilung der zwanzig Motive, die von Nah und Fern eingeschickt worden waren, nicht leicht. Beurteilt wurden beispielsweise die Bildkomposition, Kreativität, Farben und Kontraste und Bildaussage. In der Endabrechnung bekam das Siegermotiv mit elf Punkten beinahe doppelt so viele Punkte wie das zweibeste Motiv (sechs) nach Ansicht der Jury.

Die Fachjury bestand aus:

Eva Hilger, Fotografin

Jennifer Gieseler, Geschäftsführerin SPORTaktiv Hennef

Ingo Federbusch, Geschäftsführer federbusch-design

Thomas Schmidt, Fotograf

Alle Bilder der Urlaubsfoto-Challenge sind in einem Fotoalbum auf der Facebook-Seite der HSG Siebengebirge zu sehen.

Nina Otzipka war bis zur Saison 2018/2019 Spielerin der Oberliga-Damen der HSG Siebengebirge. Über das Foto sagt sie: "Ich war mit meinem Bruder an der Westküste der USA unterwegs und habe mir die Reise nach Beendigung des Studiums gegönnt. Mit dem Foto wollte ich meinen Handballmädels einen Gruß dalassen. Da wir auf unseren Touren immer einen Gruppen-Kopfstand gemacht haben, dachte ich mir, dass die Golden Gate Bridge dafür optimal ist."

Als Gewinnerin erhält sie ihr persönliches Exemplar des neuen Trikots der HSG Siebengebirge im exklusiven Design von Tengo Sport für die aktuelle Saison 2019/2020.

Die HSG Siebengebirge bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmern der Urlaubsfoto-Challenge fürs Mitmachen und die kreativen Fotos sowie bei der Jury für die intensive und professionelle Beurteilung aller Einsendungen.

HSG olé

 

Matthias Reintgen