HSG Siebengebirge

Am vergangenen Samstag spielten die Siebengebirgsdrachen auswärts beim BTB in Aachen. Nach leidenschaftlichem Kampf bis zum Ende blieben die Regionalliga-Herren abermals glücklos und musste sich am Ende den Kaiserstädtlern mit 27:34 geschlagen geben.

Am kommenden Samstag geht es für die Siebengebirgsdrachen zum BTB nach Aachen. Nachdem man am vergangenen Regionalliga-Spieltag in einer bis zum Schluss spannenden Partie den ersten Zähler sichern konnte, ist die Mannschaft von Trainer Werner Klöckner hoch motiviert, nun endlich auch den ersten Sieg einzufahren. Sollte dies gelingen, würde man in der Tabelle an den Gastgebern vorbeiziehen und die rote Laterne wieder abgeben können.

Am vergangenen Samstag trafen die Regionalliga-Herren der HSG im zweiten Auswärtsspiel der Saison auf die HG Remscheid, die vor der Saison aus der Oberliga Niederrhein aufsteigen konnte. Ohne sechs etatmäßige Stammkräfte starteten die Grün-Blauen arg dezimiert in die Partie, stellten die Gastgeber jedoch gleich zu Beginn vor enorme Schwierigkeiten.

Insbesondere das Physio-Team der Regionalliga-Handballer freut sich über den jüngsten, besonders kompakten Neuzugang bei den Grün-Blauen: dank der Unterstützung des langjährigen Starken Partners spt education können die Grün-Blauen seit dem letzten Heimspieltag einen Physiotherapie-Sportkoffer auf Bundesliga-Niveau einsetzen.


Oliver Schulz von spt education übergab den vollausgestatteten Koffer an die HSG-Physiotherapeuten Benjamin Konukiewitz und Holger Forthmann sowie den Sportlichen Leiter Sebastian Hoffmann (von rechts).

Am morgigen Samstag treffen die Regionalliga-Herren der HSG in ihrem zweiten Auswärtsspiel der Saison auf den Aufsteiger aus Remscheid. Anders als die Grün-Blauen konnte die HG Remscheid bereits punkten, startete jedoch auch eher verhalten in die Saison.

Am vergangenen Samstag unterlagen die Siebengebirgler in einem packenden Derby vor heimischem Publikum gegen den TSV aus Bonn knapp mit 24:25 (13:12). Damit warten die Grün-Blauen weiterhin auf die ersten Punkte der noch jungen Regionalliga-Saison und haben nun vorerst die rote Laterne der Liga übernommen.

Binnen sieben Tagen geht es für die Handballdrachen aus dem Siebengebirge ins nächste Rhein-Sieg-Derby. Diesmal geht es gegen den TSV Bonn rrh., der aus den ersten beiden Saisonspielen bereits Zählbares mitnehmen konnte.

Am vergangenen Samstag trafen die Grün-Blauen am ersten von zwei aufeinander folgenden Derby-Spieltagen in der "Vierten Liga" auf den TV Rheinbach. Hatte man in der Vorwoche noch eine deutlich Niederlage hinnehmen müssen, wollte man im ersten Auswärtsspiel der Saison die Punkte mit ins Siebengebirge nehmen.

Zum Saisonauftakt kassierten die Grün-Blauen in der Herren-Regionalliga eine deftige, aber in der Höhe auch verdiente Niederlage gegen den Meisterschaftsaspiranten aus Opladen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase hatten die Hausherren im weiteren Spielverlauf wenig entgegenzusetzen und mussten sich im ersten Heimspiel der Saison 2019/20 mit 22:30 geschlagen geben.

Herren 1 Opladen

Zum Auftakt der dritten Spielzeit in der Staffel Nordrhein empfangen die Grün-Blauen den TuS 82 Opladen. Die junge Mannschaft der Siebengebirgler kann den Start in die neue Saison nach der intensiven Vorbereitung kaum erwarten und freut sich die Heimpremiere in der „Sunshine Arena“.

Die Regionalliga-Herren der HSG befinden sich mittlerweile auf der Zielgeraden der Vorbereitung auf die Spielzeit 2019/20. Zeit, einen kurzen Rückblick auf die bisherige Saisonvorbereitung zu werfen.