HSG Siebengebirge

Die dritte Herrenmannschaft der Grün-Blauen war am Wochenende bei der HSG Sieg zu Gast. Die Siebengebirgler reisten ohne einige Stammspieler an. Doch zu Beginn des Spiels merkte man davon nichts.

Schnell machten die Kreisliga-Herren der HSG klar, dass sie mit einem Sieg in die Herbstpause gehen möchten. Die Siebengebirgler führten in der ersten Halbzeit durchgehend, sodass ein deutlicher Halbzeitstand von 12:8 zugunsten der Gäste aus Königswinter die Folge war. Die Defensive stand sicher und in der Offensive wurde die erste und zweite Welle konsequent und erfolgreich gelaufen.
Nach der Halbzeit wurde jedoch die gastgebende HSG Sieg kontinuierlich stärker und kämpfte sich heran. Gegen Ende der Partie wechselte erstmals die Führung. Die Grün-Blauen konnten jedoch immer noch dagegen halten, sodass das Spiel hin und her wog. Am Ende hatte die HSG Sieg die stärkeren Nerven und auch das nötige Glück. Die Grün-Blauen verloren somit das Topspiel der Kreisliga denkbar knapp mit 21:22.
Am Sonntag, den 3. November 2019, geht es dann weiter zu Hause gegen die Drittvertretung des TSV Bonn rrh.



Es spielten: Sebastian Schramm, Philipp Brenner, Michael Hecken (alle Tor); Florian Schuster 3, Mario Niedecken 3, Sebastian Wald, Tim Boland 4, Thomas Reifer, Gordian Füllenbach 4, Patrick Plonka 4, Till Würker, Stefan Richarz, Fabian Grunwald, Tobias Steimel 3/2