Bittere Niederlage in Bardenberg

Männliche B-Jugend der HSG enttäuscht im letzten Spiel des Jahres

Nach einer enttäuschenden Leistung hat sich die männliche B-Jugend der Grün-Blauen mit einer 19:22 Niederlage beim Vfl Bardenberg aus dem Jahr 2021 verabschiedet.

Im Laufe des Auswärtsspiels hatte sich die Pleite angekündigt, da fast die gesamte HSG-Mannschaft nicht wie gewohnt auf hohem Niveau Einsatzwillen und Einstellung zeigte. Die Siebengebirgler eroberten zwar fast immer wieder den Ball in der Abwehr, konnten sich aber vorne nicht belohnen, weil der Ball oft gar nicht den Weg bis zum Tor schaffte – aufgrund von Fehlpässen oder leichtfertigen, technischen Fehlern. Diese Unzulänglichkeiten konnten die Grün-Blauen bis zum Abpfiff nicht abstellen. Während der gesamten ersten Halbzeit lag die HSG dennoch mit einem oder zwei Toren in Führung und schaffte auch eine knappe Führung zur Pause (9:8 aus Sicht der HSG). Die Ansage des Trainers Dennis Weber war klar: „Schmeißt den Ball nicht so einfach weg und belohnt euch! Haltet die Konzentration hoch und spielt wieder so wie beim letzten Heimsieg auch!“  

Doch im zweiten Durchgang konnten die Spieler die Vorgabe des Trainers nicht umsetzen. Stattdessen ließ man weiterhin leichtfertig Torchancen aus und stärkte so die Bardenberger Gastgeber. Der VfL Bardenberg profitierte umso mehr, holte sich die Führung und gab sie bis zum Endstand von 22:19 nicht mehr her.

HSG-Trainer Dennis Weber war entsprechend ernüchtert nach dem Spiel: „Das war eine vermeidbare Niederlage gegen einen Gegner, den wir unter normalen Umständen schlagen müssen. Die Bardenberger haben unsere Schwächen dann clever ausgenutzt und damit haben wir die Pleite auch verdient. Nun heißt es Mund abputzen und weitermachen im neuen Jahr.“

Die HSG-Junioren bedanken sich bei allen Fans für die Unterstützung und wünschen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

HSG olé