Herren I: Auf Derby folgt Derby

Binnen sieben Tagen geht es für die Handballdrachen aus dem Siebengebirge ins nächste Rhein-Sieg-Derby. Diesmal geht es gegen den TSV Bonn rrh., der aus den ersten beiden Saisonspielen bereits Zählbares mitnehmen konnte.

Nachdem die Siebengebirgler im ersten Heimspiel gegen den TuS Opladen auf ganzer Linie enttäuschten, trat die Truppe von Trainer Werner Klöckner vergangene Woche gegen Rheinbach zumindest mit einer kämpferisch hervorragenden Leistung auf. Mit einer besseren offensiven Leistung und dem Quäntchen Glück rechnen sich die Siebengebirgler am Samstag um 18:30 Uhr vor heimischem Publikum die ersten beiden Punkte der Saison aus.

Leicht wird die Aufgabe nicht, da sich das Lazarett der Grün-Blauen wieder vergrößert hat. Neben den bereits verletzten Rückraumakteuren Dominik Langer und Marc Nahry, werden Basti Willcke und Samuel Lopez am Wochenende auch ausfallen. Über Verletzte darf sich auch Gästetrainer David Röhrig beschweren. Ganz bitter ist der Ausfall von Nils Bullerjahn, welcher die vergangene Partie gegen den HTV Remscheid mit einem Kreuzbandriss vorzeitig beenden musste. Neben Maxi Ghussen (ebenfalls Kreuzbandriss) fehlt den Gästen damit ein weiterer gefährlicher Akteur im Rückraum.

Beide Mannschaften kennen sowohl den Spielerkader als auch die Spielweise bestens. Überraschungen wird es demnach nicht geben. Vielmehr wird es auf die Kleinigkeiten und Bereitschaft und den Willen ankommen den extra Meter zu laufen. Die Mannschaft freut sich auf ein heißes Derby vor vollen Zuschauerrängen. Anpfiff ist am Samstag den 28.09. um 18:30 Uhr am Sonnenhügel.

 

HSG olé