HSG-Damen mit zwei Siegen in fünf Tagen

Verbandsliga-Damen gewinnen gegen die HSG Merkstein und verbessern ihren Tabellenplatz

Es war eine durchaus erfolgreiche Woche für die Handballerinnen der HSG Siebengebirge: Nach dem Derbysieg am Dienstag gegen den TuS Niederpleis konnten die HSG-Damen auch am Samstag in einem engen und packenden Spiel einen Sieg gegen die Gäste aus Merkstein mit 30:25 (10:11) erzielen. Damit sicherten sich die Siebengebirglerinnen weitere zwei Punkte für den Klassenerhalt.

Die Partie zwischen den Kontrahentinnen versprach bereits vor dem Anpfiff Spannung, da die HSG-Damen schon im Hinspiel bei den Merksteinerinnen in einem emotionalen Spiel zwei Punkte mitnehmen konnten.

Die Grün-Blauen fanden gut in ihr Spiel – anders als die Gäste von der niederländischen Grenze, die aufgrund der starken Abwehrleistung und einer gut aufgelegten Torhüterin auf Seiten der HSG ihr erstes Tor erst in der achten Minute verbuchen konnten (2:1). Im weiteren Spielverlauf konnten sich die HSG-Damen eine Führung aufbauen, die sie allerdings mit dem Pausenpfiff an die Merksteinerinnen abgaben (10:11).

Die Gäste fanden zunächst besser in die zweite Spielhälfte und die Grün-Blauen mussten aufpassen, nicht den Anschluss zu verlieren (31.Minute, 10:12). Es folgten spannende Minuten, in denen sich die Kontrahentinnen nichts schenkten und die zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer am Oberpleiser Sonnenhügel noch nicht absehen konnten, welche Mannschaft am Ende siegt. Dies änderte sich ab der 45. Minute. Die HSG-Damen schafften es, Geduld und Matchplan nicht zu verlieren und setzten sich von nun an Tor um Tor von den Merksteinerinnen ab. Mit einem schnellen Spiel machten sie es in der Schlussphase deutlich besser und gewannen mit 30:25.

Die Verbandsliga-Damen konnten sich durch diesen Sieg auf den achten Tabellenplatz vorkämpfen (10:16 Punkte). Der Abstiegskampf bleibt nach wie vor spannend: von dem sechsten und siebten Tabellenplatz ist die Mannschaft der HSG nur zwei Punkte entfernt. Am Dienstagabend, den 12. April, spielen die HSG-Damen um 20:00 Uhr in einem Nachholspiel auswärts gegen den HC Cologne Kangaroos. Dort gilt es, die Siegesserie fortzusetzen und den Schwung mitzunehmen.

Für die HSG spielten und trafen: Marie Sophie Meurer, Mara Schmitz (beide Tor); Tine Kutlesa (12/4), Hannah Aye (6), Mathilde Andrássy (4), Fenja Horstmann (3), Finja Lagermann (3), Tanya Ufer (2), Julia Vogel-Höffner, Yara Schrey, Hanna Müller

HSG olé