Umwelt-Engagement der HSG steht zur Wahl bei Vereinswettbewerb

Abstimmung bis 2.11. möglich | Möglicher Gewinn zugunsten der Jugendabteilung

Die HSG Siebengebirge steht zur Wahl beim großen Vereinswettbewerb “Wir für die Region Rhein-Sieg” der Kreissparkasse Köln. Dabei steht das ehrenamtliche Engagement von Vereinen im Vordergrund zugunsten von Mitmenschen und Umwelt. Die Grün-Blauen beteiligen sich an dem Wettbewerb mit der umfangreichen Säuberungsaktion am Königswinterer Rheinufer, bei der viele Jugendliche und Eltern gemeinsam mit Vertretern der CJD Königswinter Christophorusschule die Natur von über 300 Kilo Müll befreit hatten.

Bei ausreichend Stimmen für einen Gewinn profitiert HSG Jugendabteilung

Bei dem Vereinswettbewerb werden die Vereinsaktivitäten mit den meisten Stimmen bis zum Ende des Votings (2. November 2021, 12 Uhr) mit Geldprämien von bis zu 3.000 Euro honoriert. Im Falle einer Top-Platzierung im Voting wird die HSG Siebengebirge die zur Verfügung gestellte Geldprämie vollständig zugunsten der HSG Jugendabteilung einsetzen.

Hier geht es direkt zum Voting: https://web.ksk-koeln.de/wirfuerdieregion/detail.aspx?id=1054&vote=1

Das Umwelt-Engagement der HSG Siebengebirge im Detail

In Corona-Zeiten war kein Handballsport möglich – also zeigten die Handballerinnen und Handballer der HSG Siebengebirge eben woanders vollen Einsatz! Mit über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem Jugendbereich wurde am Rheinufer jede Menge Müll gesammelt, um die Natur zu entlasten. Dabei haben die Handballer aus dem Siebengebirge und Vertreter der CJD Königswinter Christophorusschule eine echte Teamleistung vollbracht: Ausgestattet mit Arbeitshandschuhen, Greifzangen und Müllbeuteln machte sich die große Gruppe vom Campus der Schule auf den Weg zum Rheinufer, um sich zwischen der Bahnhaltestelle „Clemens-August-Straße“ und der Anlegestelle der Rheinfähre in Niederdollendorf auf die Suche zu machen nach Müll und sonstigem Unrat, der in der Natur hinterlassen wurde. In drei Stunden kamen 40 große Müllsäcke mit einem Gesamtgewicht von etwa 300 Kilogramm zusammen. Und auch im Wald des geliebten, heimischen Siebengebirges sind die “Grün-Blauen” unterwegs und packen zu, wenn dort Unrat liegt.

Hintergründe zum Vereinswettbewerb der Kreissparkasse Köln

Die Kreissparkasse Köln veranstaltet in Kooperation mit dem Rhein-Sieg-Anzeiger, der Rhein-Sieg Rundschau und der Bonner Rundschau diesen Vereinswettbewerb in der Region Rhein-Sieg. Der Grund für die Durchführung dieses Vereinswettbewerbs ist laut Kreissparkasse Köln die Würdigung und die Sichtbarmachung des ehrenamtlichen Engagements vieler Menschen. Dafür sind insgesamt 10.000 Euro ausgelobt – unabhängig davon, ob das Projekt noch umgesetzt werden soll oder bereits abgeschlossen ist. In diesen herausfordernden Zeiten scheint es noch bedeutender, dass Menschen die Bereitschaft zeigen, sich in ihrer Freizeit für andere Menschen, für Vielfältigkeit, für die Gesellschaft und für die Region zu engagieren. Insgesamt haben sich 151 Vereine beworben.
Mehr Informationen zum Wettbewerb gibt es auf der Plattform der Kreissparkasse Köln.