wD2: Spannendes HSG-Duell in der Meisterschaft

Am Dienstagabend, den 08. Oktober, trafen die beiden D-Mädchenteams der HSG im vereinsinternen Duell in der Meisterschaft aufeinander. Beide Teams trainieren auch einmal die Woche zur gleichen Zeit und kennen sich daher gut.

Das Spiel begann verheißungsvoll für die D2-Mädels. Schnell ging man mit 2:1 in Führung. In den folgenden Minuten war beiden Mannschaften die Nervosität deutlich anzumerken. Zahlreiche leichte Ballverluste waren die Folge, jedoch konnten die D1-Mädchen die Tempogegenstöße besser zu leichten Toren nutzen. Somit gingen sie nach 10 Minuten mit 4:3 in Führung.

Im weiteren Verlauf des Spiels tat sich die D2 schwer mit der sehr tiefstehenden und robusten Abwehr der Gegnerinnen. Nur selten gelang es der „zweiten Mannschaft“, an der Abwehr des D1-Teams vorbeizukommen. Zudem scheiterten sie auch einige Male am Aluminium. Somit lag die D2 zur Halbzeit mit 5:7 im Hintertreffen.

Die ersten fünf Minuten im zweiten Spielabschnitt nutzen die D2-Mädels um auf 7:8 zu verkürzen. Schnelle Tempogegenstöße über die Außenseite mit Torerfolg und die guten Paraden der D2-Torhüterin hielten die jungen Handballerinnen im Spiel. Doch mit zunehmender Spieldauer gab es zu viele unnötige Fehlwürfe aus der Distanz. So stand am Ende ein 8:14 aus Sicht der D2-Mädchen im HSG-internen Meisterschafts-Duell.

HSG olé