HSG2021 wD3 Saisonstart

wD3: Erfolgreiche Saisoneröffnung für junge Siebengebirglerinnen

Nach dem abrupten Ende der Saison 2019/2020 im März und vielen Zoom-Einheiten, Training auf den Außenanlagen und seit Juli auch wieder in der Halle, hieß es am Wochenende endlich wieder: Start frei für die Handballsaison! Die weibliche D3-Mannschaft der HSG hatte die Ehre, die Saison für die Siebengebirgler zu eröffnen.

HSG2021 wD3 Saisonstart

Die Meisterschaft startete am Wochenende in allen Ligen. Dabei war die HSG Siebengebirge mit fünf Senioren- und 20 Jugendmannschaften im Einsatz. Die weibliche D3 der Grün-Blauen startete bereits am Samstag um 11:30 Uhr mit dem Gastspiel gegen die JSG Hahn.

Gerade erst aus der E-Jugend entwachsen, fuhr die Mannschaft nach Hennef um zum Lernen: Ein neues Spielsystem durch die Umstellung auf Positionsspiel und im Schnitt ein Jahr jünger als der körperlich deutlich stärkere Gegner waren die Mädchen aus dem Siebengebirge. Nach fünf Minuten stand es dann auch nicht überraschend 3:1 für den Gegner. Aber das war ein ‚Hallo wach‘-Signal für die Mädels der HSG. Nach dem Motto “Abwehr ist die erste Phase vom Angriff” provozierten die Siebengebirglerinnen immer wieder Abspielfehler und nutzten die sich bietenden Chancen. Mit 6:4 ging es in die Halbzeit und die Mannschaft ließ in der zweiten Halbzeit nicht nach.

Am Ende stand ein völlig überraschender 15:10 Erfolg für die jungen Handballdrachen. Damit sind die Zeichen der HSG für die kommende Saison auf Angriff gesetzt. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle besonders allen Trainern und Eltern bei der HSG Siebengebirge und auch den gegnerischen Vereinen, die es gemeinsam geschafft haben, das die Kinder und Jugendlichen trotz der Herausforderungen der COVID19-Einschränkungen wieder ihrem Lieblingssport nachgehen können.

HSG olé